Leitgedanken   Leitbild   Tarife
Fotogalerie
Webdesign Thurgau Aisberg.ch Aisberg.ch

Kita Bärenhöhle · Administration · Stadtgartenweg 5 · 8500 Frauenfeld · Telefon 052 722 30 20

Leitbild

Leitsätze der Kindertagesstätte Bärenhöhle, Frauenfeld

 

Die Kinder – im Zentrum
  • Wir achten auf die Individualität der Kinder
  • Wir sind offen gegenüber allen Kindern mit unterschiedlicher Religionsangehörigkeit und
    Kultur
  • Wir respektieren die Entwicklungsbesonderheiten aller Kinder
  • Wir erachten die Betreuung der Kinder als wichtigste Aufgabe
  • Wir fördern die Selbst-, Sozial-, Sach- und Methodenkompetenzen jedes Einzelnen
  • Wir pflegen wiederkehrende, verbindende Erlebnisse und Tagesstrukturen
  • Wir sind bestrebt, eine wohlige Raumatmosphäre zu schaffen
  • Wir stehen in engem Kontakt mit der Natur und dem Jahreskreislauf
  • Wir leben Gemeinschaft mit Herz und Verstand

 

 

Die Eltern - unsere Kunden und Partner
  • Wir nehmen die Wünsche und Bedürfnisse der Eltern ernst
  • Wir nehmen sie als Partner wahr
  • Wir pflegen und fördern eine gute Zusammenarbeit
  • Wir lassen sie an der Entwicklung der Kita teilnehmen
  • Wir achten auf eine offene Kommunikation
  • Wir schaffen eine Atmosphäre des Vertrauens

 

 

Das Team – wichtiger Faktor

  • Wir achten auf das Wohlbefinden unseres Teams und pflegen eine partnerschaftliche Zusammenarbeit
  • Wir nutzen die individuellen Ressourcen und wahren die Eigenständigkeit
  • Wir beteiligen alle Teammitglieder bei der Weiterentwicklung  
  • Wir bilden uns stetig weiter
  • Wir legen Wert auf eine fundierte Ausbildung der Lernenden und Praktikantinnen
  • Wir tauschen uns regelmässig aus

 

Aussenbeziehungen – Öffentlichkeitsarbeit

  • Wir nehmen an verschiedenen Entwicklungen des Kantons und der Stadt teil
  • Wir pflegen die Öffentlichkeitsarbeit
  • Wir fördern den Kontakt zu tangierenden Institutionen
  • Wir wertschätzen den Kontakt zu den Sponsoren
  • Wir unterstützen und fördern traditionelle und kulturelle Anlässe

 

Qualität und Wirtschaftlichkeit
  • Wir stellen hohe Ansprüche an die Einhaltung der Qualität
  • Wir überprüfen die Qualität und setzen dabei neue Ziele
  • Wir erachten es als Pflicht, nach wirtschaftlichen Kriterien zu funktionieren
  • Wir sind bestrebt, ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis anzubieten

 

 

Viel Bewegung

 

Wir gehen jeden Tag ein bis zwei Mal ins Freie, resp. in den Wald. Wir bewegen uns „saisonal“:

  • Frühling: Besuch von Vitaparcour, Blumenstrausssuchen, etc.
  • Sommer: „Bädelen“ im Freien, Spiele am kühlen Bach, etc.
  • Herbst: Spielen und Gumpen mit Laubhaufen, sammeln von Herbstfrüchten, etc.
  • Winter: Schlitteln, Turnhallenbesuch in den Schulferien, etc.

 


Gesunde Ernährung

  • Wir halten die Vorgaben von „Schnitz und drunter ein“ und ernähren uns nach den Grundlagen und den fortlaufend, neuen Erkenntnissen einer gesunden Ernährung
  • Dabei achten wir auf saisonale Produkte, die wir auch von den umliegenden Bauern beziehen können.
  • Wasser und ungesüsster Tee steht den Kindern immer zur Verfügung

 


Erziehung zur Gesundheit

  • Wir suchen nach Produkten in der Natur (Erdbeeren
    beim Bauern, Kürbis, etc.)
  • Wir gestalten unsere methodische Planung so, dass wir Beziehungen zur Herstellung von Produkten knüpfen (Herstellung von Säften, vom Korn zum Brot)
  • Wir waschen alle unsere Hände vor jeder Mahlzeit und reinigen den Kindern die Zähne nach jeder grösseren Mahlzeit
  • Wir beziehen die Kinder bei der Zubereitung der Zwischenmahlzeiten mit ein
  • Wir nehmen beim Essen eine Vorbildfunktion ein
  • Wir zwingen die Kinder nicht zum Essen – jedes Kind probiert ein wenig